Verbrauchsabrechnung

Verbrauchsabrechnung

 

Verbrauchsabrechnung für Wasser- und Abwasserbetriebe sowie Nah- und Fernwärmenetze

Schwerpunkte Modul Verbrauchsabrechnung

  • Stammdatenverwaltung von Kunden und Verbrauchsstellen
  • Verbrauchsabrechnung (Gebührenabrechnung)
  • Zählerverwaltung
  • Abschlagsverwaltung
  • Flexible Tarifsysteme
  • Kontokorrent- Zahlungsverkehr, Mahnwesen, Bankclearing
  • Statistik

Die Gebührenabrechnung ist die wirtschaftliche Grundlage für die Arbeit der Wasser- und Abwasserzweckverbände. Es ist das elementare Interesse der Verbände, dass diese Abrechnungsvorgänge effektiv, reibungslos und rechtssicher entsprechend den jeweiligen Satzungen ablaufen. Verzögerungen und Unregelmäßigkeiten können unabsehbare Folgen haben.

Die Verbrauchsabrechnungsprogramme für Wasser/Abwasser/Niederschlagswasser aus dem Programmpaket der SDS GmbH sind modulare Bestandteile eines ausgereiften und zukunftsorientierten Verwaltungs- und Abrechnungsprogramms für Betriebe und Verbände mit diesen Abrechnungsbereichen. Die Programme der Verbrauchsabrechnungen sind mit dem kaufmännischen Querschnittsprogramm verbunden, so dass alle finanztechnischen und buchhalterischen Vorfälle sofort und nur einmal berührt werden müssen. Mit Herstellung der Abschläge, Jahresverbrauchsrechnungen, Besitzstandswechsel, Endrechnungen etc. sind die entstehenden Umsätze auf den Debitorenkonten und den Sachkonten der Finanzbuchhaltung verbucht. Im Trinkwasserteil ist unsere ausgefeilte Zählerverwaltung integriert, die alle Sonderfälle vom Standrohr bis zu logisch verketteten Zählern problemlos abarbeitet. Die Ablesung wird durch frei gestaltbare Listen oder durch technische Hilfsmittel unterstützt (z. B. Import aus mobilen Ablesegeräten). Im Abwassermodul ist neben der perfektionierten Abwasserabrechnung mit einem in alle Richtungen flexiblen Tarifsystem die Disposition der Fäkalentsorgung integriert. Die Umwälzung der Abwasserabgabe und die Arbeit mit Mindestverbrauch ist möglich. Selbstverständlich werden alle Arten von unterjährigen Abrechnungen perfekt abgewickelt.

Die SDS GmbH bietet ihren Kunden auf der Grundlage reichhaltiger Erfahrungen an:

  • Installation des EDV-Systems
  • Übernahme von Dateien aus vorher installierten EDV-Systemen
  • Einrichten der Firmen- und Mandanteninstallation mit eingerichtetem Kontenplan und abgestimmter Kostenstellenrechnung
  • Generierung der Listen und Berichte entsprechend den Wünschen des Anwenders
  • Beratung bei der Formulargestaltung und der technischen Herstellung der Bescheide (schneiden, falten, kuvertieren und frankieren)
  • Beratung bei der Auswahl des elektronischen Zahlungsverkehrs

Liegenschaftsorientierte Verwaltung von Verbrauchsstellen- und Kundendaten

Die liegenschaftsorientierte Verbrauchsstellenverwaltung ist Grundlage des Gesamtsystems. Die Kundengrundstücke mit ihren Zapfstellen, Einleitstellen und den Strukturen der wirtschaftlichen Nutzung der Grundstücke werden erfasst und in den Orts- und Straßenstrukturen des Ver- oder Entsorgungsgebietes dargestellt. Durch die sinnvolle Verbindung mit dem Liegenschaftswesen entstehen einheitliche Stammdaten für die Gebührenbuchhaltung, das Beitragswesen, die Nebenleistungsbereiche. Die Geschäftsvorfälle Eigentümerwechsel, Sperren des Anschlusses etc. werden auf Grundlage der Daten des Anschluss- und Genehmigungswesens abgestimmt bearbeitet.Der Import von Flurstücksdaten aus dem ALB oder ALKIS - Format ist ebenfalls möglich.

Tarife und Erlöse

Es gibt eine Vielzahl von Tarif- und Erlösgestaltungen. Beispielhaft dafür sind Grundbeträge pro Zähler, pro Person, pro Wohnung oder Gewerbeeinheit, Leistungsverbrauch pro qm Wasser oder entsorgte Menge Schmutz- oder Niederschlagswasser, Bonifizierungen für Großabnehmer, Starkverschmutzerzuschläge, Fäkalschlämme. Jeder Tarifart kann ein Erlöskonto zugeordnet werden. Damit wird die Gebührenrechnung entsprechend den berechneten Tarifen automatisch auf die zugeordneten Erlöskonten mit Umsatzsteuerautomatik gebucht.

Gleichzeitige Verwaltung mehrerer Tarifsysteme

Die Tarifsysteme haben eine zeitliche Laufzeit. Deshalb können neue Tarifsysteme langfristig vorbereitet werden. Diese werden erst zum Beginn der Gültigkeit in der Abrechnung automatisch wirksam. Es erfolgt zu diesem Termin eine automatische Splittung aller Tarife.

Rechnungsdruck / Bescheiddruck

Pro Abrechnungssparte Trink- oder Abwasser wird immer eine gesonderte Veranlagung und Abrechnung gelegt. Die Rechnung oder der Bescheid kann aber auch als gemeinsame Rechnung gedruckt werden. Dabei erfolgt die Verbuchung in der Finanzbuchhaltung getrennt nach den Geschäftsbereichen Trink- und Abwasser, in der Debitorenbuchhaltung entsteht aber pro Rechnung ein gemeinsamer offener Posten.

Anschlusswesen - Genehmigungswesen - Vertragswesen

Das Programm VA ist mit den Programmen des Anschluss- und Genehmigungswesens verbunden. Hier werden die sachlichen Voraussetzungen für die Tarifierung der Kunden hinterlegt.

Statistik - Kalkulation - Nachkalkulation

Die Programme sind ausgestattet mit umfangreichen Tarif- und Erlösstatistiken. Hier werden Mengen und finanzielle Erlöse gemeinsam mit Gliederungen nach Grundstück - Straße - Ort - Entsorgungsgebiet aufbereitet. Die Daten werden für die Wirtschaftsplanung (Programm FIP) zur Verfügung gestellt. In Verbindung mit den erfassten Kosten oder den geplanten Kosten kann daraus die Kalkulation bzw. Nachkalkulation hergestellt werden.

Rollierende Abrechnungssysteme

Die spezifischen Anforderungen bei rollierender Abrechnung werden unterstützt. Die Abgrenzungsrechnung wird rechnergestützt vorgenommen und ist Bestandteil des Programms VA.

Sondertarifkunden- Abrechnung

Sondertarife können für spezielle Kunden einzeln hinterlegt werden. Die Sondertarifkunden werden als eigene Kundengruppe abgerechnet.

Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Mit der Bestätigung stimmen Sie dieser Vorgehensweise zu, der Sie jederzeit auch widersprechen können. Nähere Informationen erhalten Sie unserer Datenschutzerklärung.
Zur Datenschutzerklärung Einverstanden Ablehnen